Gesundheit, Körper und Seele auf Mallorca

Die medizinische Versorgung auf Mallorca kann durchaus als sehr gut bezeichnet werden und entspricht internationalen Standards. Als Urlauber, zumindest aus den EU-Staaten, ist die Abrechnung in der Regel kein Problem. Die Behandlung kann bar bezahlt werden und eine schriftliche Rechnung und Diagnose wird der Krankenkasse eingereicht. Besucher aus nicht EU-Staaten müssen die Europäische Krankenversicherungskarte EHIC (European Health Insurance Card) verwenden. Hier sollte man sich genau erkundigen, welche Leistungen enthalten sind. Es sind in erster Linie die Grundleistungen. Sonderleistungen, wie Rücktransport, müssen über eine Reisezusatzversicherung abgedeckt werden.

Krankenhäuser, Kliniken

Krankenhäuser, private Kliniken, Ärztehäuser

Neben den staatlichen Krankenhäusern gibt es einige private Kliniken und Ärztehäuser. Auch mit deutsch­sprachige Praxen. Neben der Notfall­versorgung können auch Rehas durchgeführt werden.

Krankenhäuser, private Kliniken

Ärzte und Praxen

Ärzte, Naturheilpraktiker, Spirituelles

Neben der sehr guten Versorgung an traditioneller Medizin sind auch Naturheilpraktiker und alternative Medizin anzutreffen. Auch für das Spirtuelle ist das Angebot umfangreich. Sehr viel davon auch deutschsprachig.

Ärzte und Praxen

Notfallnummern

Notrufnummern auf Mallorca

Für Notfälle ist die Rufnummer 112 die erste Wahl. Unter Notrufnummern ist eine Auswahl von Krankenhäusern und Fahrtdiensten aufgeführt, wie das Rote Kreuz. Auch zur Tierhilfe gibt es Anlaufstellen.

Notrufnummern