Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Sineu

Chorizos vom Markt in Sineu

Sineu ist im geographischen Sinn Mittelpunkt von Mallorca. Wegen dieser Lage ist Sineu von Jaume II. im Jahr 1309 zur Residenzstadt erhoben worden. Das altertümliche, geschichtsträchtige Landstädtchen lebt jeden Mittwochmorgen beim traditionellsten Wochen- und Kunsthandwerksmarkt der Insel auf. Der Markt findet auf mehreren Ebenen statt. Blökende Schafe führen zur Attraktion von Sineu, dem berühmten Viehmarkt, wo Bauern um Preise feilschen.

Sineu im Abendrot wikimedia Chixoy

Städtchen mit Kraft

Sineu (über 3700 Einwhohner) liegt ca. 30 km östlich von Palma auf einer leichten Anhöhen (144 m) und blickt auf eine Geschichte bis zur Bronzezeit zurück. Im 15. und 16.Jh gab es große Bauern- und Handwerkeraufstände gegen die Ausbeutung der Großgrundbesitzer. Pestepidemien und Dürrekatastrophen führten zum Exodus der Bevölkerung im 18.Jh. Mit Einführung eines modernen Bewässerungssystems Mitte des 19.Jh blühte Sineu wieder auf. In der Ebene 'es Plà', der Kornkammer Mallorcas, wachsen Artischocken, Bohnen, Kartoffeln, Kürbis, Tomaten, Auberginen und Erdbeeren. Getreide kann bis zu dreimal jährlich geerntet werden. Steinmäuerchen, sanfte Hügel, Feigen-, Johannisbrot- und Mandelbäume machen das reizvolle Landschaftsbild aus. Weit sichtbar in 'es Plà' erhebt sich auf einem kleinen Hügel die monumentale Kirche Nuestra Senyora de los Angeles, der Mittelpunkt von Sineu.

Nuestra Senyora de los Angeles mit Löwe wikimedia

Nuestra Senyora de los Angeles und Markuslöwe

An der Plaza de San Marcos führt eine Freitreppe hinauf zur imposanten Kirche Nuestra Senyora de los Angeles mit dem freistehenden, massigen Glockenturm. Ursprünglich stammt die Kirche aus dem 13.Jh. Nach einem Brand wurde sie im 16.Jh mit den für Mallorca typischen bogenförmigen Stützpfeilern erneuert. Vor dem Hauptportal steht der berühmte geflügelte Markuslöwe von Sineu. Der bronzene Löwe ist das Bildnis des Stadtpatrons und Sinnbild der Macht. Er hält mit seiner Pranke das Stadtwappen. An Marktagen ist die Kirche bis Mittags geöffnet. Eine Besichtigung der prächtigen Innenausstattung mit alten Gemälden, Silberleuchtern, Buntglasfenstern und mittelalterlichen Kirchenschätzen lohnt sich.

Frisches Obst vom Markt in Sineu

Mercado Semanal

Der Mittwochsmarkt in Sineu ist auf Mallorca der einzige noch echte Bauernmarkt. Oberhalb und unterhalb der Kirche gibt es zahlreiche Stände mit Lebensmitteln, viel frischem Obst und Gemüse, Eimern voller Oliven, Leder- und Textilwaren, Souvenirs und Keramik. Mittlerweile ist der Markt bei Touristen so beliebt, dass manche Bewohner nach der Hauptsaison froh sind, das Marktangebot ohne Gedränge sichten zu können. Zur größten Attraktion des Mercado Semanal gehört der Viehmarkt von Sineu, der auf der unteren Plaza stattfindet und eingzigartig auf Mallorca ist. Von Pferden, über Federvieh, Schafe und ausgewachsenen Schweinen gibt es alles, was einen echten Bauernmarkt ausmacht. Straßenmusiker und Akrobaten sorgen für lebhafte Stimmung. Zwei Tipps für den Marktmorgen: Unbedingt vor den Reisebussen ankommen! Unbedingt getrocknete Feigen und Keramik aus Portol mitnehmen.

Alte Holztüre in Sineu

Rathaus mit Barcella

Das Casa Consistorial (18.Jh) hat einen hübschen, arkadenverzierten Patio. In dem ehemaligen Franziskanerkloster kann man auch einen wunderschönen Kreuzgang mit Rundbögen und einem Marmorziehbrunnen besichtigen. Einen Schatz der besonderen Art, die Barcella, wird hier im Rathaus gehütet: ein altes fein ziseliertes Bronzegefäß, mit dem vor Einführung des metrischen Systems Getreide abgemessen wurde. Dieses Hohlmaß mit Wappen von Sineu und dem alten Königreich Mallorca stammt aus dem Jahr 1334. Auf Anfrage kann die Barcella besichtigt werden.

Gemütliches Restaurant in Sineu

Cellers von Sineu

Sineu ist auch bekannt für seine alten Cellers (Weinkeller) und Mühlen. In und um Sineu gibt es meherere davon. Einer der berühmtesten Cellers von Sineu ist der Celler Son Toreo. Durch die Carrer Son Torelló erreicht man das bekannte Gebäude Son Torrelló, dessen Bogenfenster und Familienwappen sehenswert sind. Im Keller aber erwarten einen vorzügliche Speisen in gemütlicher Atmosphäre.

Kunstzentrum Centre d'Art d'Estació

S'Estació - Kunstgalerie

Seit 1988 ist aus dem alten Bahnhof von Sineu das Centre d'Art d'Estació entstanden, eine ungewöhnliche Galerie mit Wechselausstellungen für moderne Kunst. Aus dem Bahnsteig wurde ein romantischer Garten mit Bewirtung, ideal für eine Erfrischungspause. Im Sommer finden hier auch verschiedenste kulturelle Events statt. Anmerkung: 2012 musste die Estacio wegen der Finanzkrise der SFM (Service Eisenbahntransport Mallorca) schliessen. Die Sammlungen "Klassische Maler Mallorcas" wurden in die Räume Pula Golf Resort Son Servera überstellt. Dort können sie besichtigt werden.

Restaurant Moli d'en Pau, Sineu

Mallorca.org-Tipp

Feine mallorquinische Küche in uriger Getreidemühle serviert. Für's Auge sehr schön dekoriert! Moli d'en Pau, Carrer de Santa Margarida 25, Telefon: 971 855 116
molidenpau.es

Information

Einwohner: 3,715

Tourist Information

Sineu
Ajuntament de Sineu
C/ Sant Francesc 10
07510 Sineu
www.ajsineu.net/

+34 971 520027